Explore our brands
Sind Sie auf der Suche nach Produkten für die Anwendungsbereiche Industriebödern, Park- oder Tiefgaragen?

Dann besuchen Sie uns hier.


Zurück zum Produktfinder
REPOMAGRUNDIERUNG
Betonuntergründe

Grundierung für Betonuntergründe.

Repoma® Betongrundierung wird ausschließlich als Grundierung auf Betonuntergründen unter den Repoma®-Abdichtungssystemen eingesetzt. Es darf nur in ungefülltem Zustand verarbeitet werden. Für metallische Untergründe in Attika- Trauf- und Anschlussbereichen beispielsweise, ist ein spezielles Grun-dierungssystem (Duracon® 107) erhältlich. Generell müssen Aushärte- und Haftproben durchgeführt werden.

Die mit Härter versetzte Menge wird in Bahnen ausge-gossen und mit einer kurzflorigen Farbwalze auf den Untergrund aufgerollt. Zum raschen Vorverteilen größerer Mengen kann ein gezahnter Gummischieber benutzt werden. Aufrollen von 0,3-0,5 kg/m², abhängig von der-Porosität des Untergrundes. Bei stark saugenden Untergründen ist eventuell ein zweiter Arbeitsgang erforderlich. Es muß bis zur Sättigung grundiert werden, um einen geschlossenen Harzfilm zu bekommen.
In die noch nasse Grundierung wird feuergetrockneter Quarzsand der Körnung 0,7 - 1,2 mm oder 0,3 - 0,7 mm offen eingestreut (ca. 0,3 kg/m²).
Im Übrigen gelten unsere allgemeinen Vorbereitungs- und Verarbeitungsrichtlinien für Duracon®-Oberflächenschutzsysteme.

  • Sehr gute Haftung auf nahezu allen Untergründen
  • Schnelle und sichere Aushärtung
  • Gute “Haftbrücke“

Oberflächenvorbereitung
Die zu grundierende Fläche muß trocken (max. 4 % Rest-feuchte), staub-, fett- und ölfrei sowie fest und tragfähig sein. Zementschlempe und lose Bestandteile sind z. B. durch Kugelstrahlen, Diamantschleifen o. ä. restlos zu entfernen. Im Übrigen gelten unsere allgemeinen Vorbereitungs- und Verarbeitungsrichtlinien für Duracon® -Oberflä-chenschutzsysteme.

Mischung

Vor Verwendung von Repoma® Betongrundierung muß diese sorgfältig aufgerührt werden, um eine gleichmäßige Paraffinverteilung zu erreichen.
Repoma® Betongrundierung wird mit dem Härterpulver Repoma® CATALYST (Dibenzoylperoxid 50 %ig) gründ-lich gemischt.

Die benötigte Menge an Härterpulver ist temperaturabhängig:

  • 30 °C 1,0 Gew.% Härter
  • 20 °C 2,0 Gew.% Härter
  • 10 °C 4,0 Gew.% Härter
  • 0 °C 6,0 Gew.% Härter

< 0 °C ist bei 6,0 Gew.% Härter ein Beschleunigerzusatz erforderlich, bitte Rücksprache.

Umrechnung :

  • 1cm³ Härter = 0,64 g
  • 1 g Härter = 1,57 cm³

Technische Daten

Kenndaten in flüssigem Zustand
 

Dichte, 25°C:0,99 g/mlISO 2811
Viskosität, 25°C:100 - 130 mPa * sDIN 53018
Topf- / Verarbeitungs-zeit bei 20°C:ca. 15 min. 
Aushärtungszeit bei 20°C:       ca. 30 min.         
Flammpunkt:+ 11,5 °CISO 1516

Kenndaten in ausgehärtetem Zustand

Zugfestigkeit:10,3 N/mm²ISO 527
Dehnung bei Kraftmaximum:0,62 % 
Reißdehnung:0,62 %           
E-Modul:                                    1990 N/mm²     
Dichte, 20°C:1,16 g/cm³ISO 1183

Bitte beachten Sie, daß ein objektiver Vergleich mit anderen Kenndaten nur dann möglich ist, wenn die DIN-Normen und Parameter zu deren Ermittlung identisch waren.

    Downloads

    Produktfinder

    Produkte
    Anwendungsbereich